Blog - Me-Lebenssinn.ch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Inovative Bergbauern

Me-Lebenssinn.ch
Herausgegeben von in Soziales ·
Tags: GrillMetallkunstHofladenKinderspielzeug
Eine junge Bergbauernfamilie, die es in sich hat. Statt Daumen drehen und jammern werden Ideen umgesetzt. 
Alles in allem ein nachamenswertes Verhalten. Diversikation ist anscheinend auch heute noch die Möglichkeit, wenn
es ums Überleben geht. Das müssen die Kleinen den Grossen anscheindend erst einmal vormachen.



Mobile Kochstation von Almega aus Weinfelden

Me-Lebenssinn.ch
Herausgegeben von in Lebenssinn ·
Einfach genial, ob auf dem Balkon, der Terrasse, am Bootssteg, an der Messe, 
nirgends auf das Kochen verzichten dank mobiler Kochstation von Almega


Ü50 Heilsarmee ZH-Oberland in Uster

Me-Lebenssinn.ch
Herausgegeben von in Lebenssinn ·
Tags: 60erJahreMusikUster


Frauenfrüstück mit Johana

Me-Lebenssinn.ch
Herausgegeben von in Lebenssinn ·
Tags: FrühstückFrauenz'Morgeüberlebt
Frauen-z'Morge mit Johana Lange
Beginn um 9.00 Uhr bis zirka 12 Uhr

Johana Lange – was für ein Leben. Geboren in Kolumbien, überlebt sie einen Unfall und eine Schiesserei. Sie wandert in die Schweiz aus und arbeitet heute mit ihrem Mann Andreas in einem Dienst für Wunder und Heilung.
Mehr Infos, Flyer und Anfahrtsbeschreibung


Arcobaleno oder deutsch Rebenbogen

Me-Lebenssinn.ch
Herausgegeben von in Soziales ·
Tags: RandständigeSüchtigeLebensqualitätSardinienRegenbogen

Arcobaleno ist ein Sozialwerk in Orosei Sardinien. Hier werden Drogen- und Alkoholabhängige oder einfach Randständige aufgenommen. Duch Vermittlung Chritslicher Werte und den Kräften und Fähigkeiten entsprechende Arbeit sollen diese Menschen wieder neuen Lebensqualität erhalten. Mehr erfahren Sie hier



Leben retten dank Wasserentkeimungssystem.

Me-Lebenssinn.ch
Herausgegeben von in Soziales ·
Tags: WasserKrankheitenCholeraRuhrLeitungswasser

Immer noch sterben Millionen Menschen an wasserbürtigen Krankheiten wie Cholera, Durchfall, Typhus, Hepatitis und Ruhr. Die grössten Probleme bestehen in ländlichen Gebieten, in denen oft Leitungswasser und Elektrizität fehlen. Mit dem ohnehin schon knappen Feuerholz muss das Wasser abgekocht werden. Das ist ein grosse Belastung für das Familienbudget und durch die daraus entstehende Entwaldung eine ebensolche für die Umwelt. Mehr ...



Brocki - Express sammelt für "Jeder Franken zähle"

Me-Lebenssinn.ch
Herausgegeben von in Soziales ·

Jo (Erwin) Bär vom Brocki-Express in Weinfelden sagt:
Diese Aktion hat mich berührt und so beschloss ich, bei der nächsten Aktion Ende 2014 auch etwas zu diesem Hilfsprojekt beizutragen. Bei mir in der Brocki finden die Kunden viele interessante Dinge zu günstigen Preisen. Neben der Kasse habe ich ein Kässeli aufgestellt, in das die Kundschaft ihr Rückgeld einwerfen kann.
mehr unter www.brocki-express.ch



Sozilawerk Sardinien

Me-Lebenssinn.ch
Herausgegeben von in Lebenssinn ·
Tags: RettungSuchtHilfeHelfeninderNotViisionGründungAufbauOasederErholung

Eine lieb gewonnene Freundin unserer Familie zieht weiter. Nach 11 Jahren in der Schweiz geht für Birgit Caopdiferro ein Traum in Erfüllung. Es geht weiter zu neuen Ufern und zwar nach Sardinen. Hier hat sie wieder ihr eigenes Heim mit Blick aufs Meer. Ein Wunsch den sie schon seit Jahren hegt.
Gleichzeitig bedeutet das aber, wieder neue Herausforderungen annehmen. Eine Reise ins Ungewisse und vollkommen auf die Führung Gottes angewiesen. Mehr...




Endleslive

Me-Lebenssinn.ch
Herausgegeben von in Suchthilfe ·
Tags: NächstenliebeSuchthilfeKleiderEsswarenVerteilungverteilenLokalLebenswegneueChanceHoffnunghoffnungsloseFällehoffnungslos

Vor einiger Zeit lernte ich einen Mann mit einer sehr bewegenden Lebensgeschichte kennen. Er war über Jahre in der Drogensucht gefangen, befallen von Hepatitis C und sonst noch vielen Krankheiten. Durch die Gebete seiner Mutter und seines Bruders und vor allem auch durch lesen der Bibel, die ihm sein Bruder in die Hand drückte, fand er Rettung.
Sein Retter Jesus Christus wurde für ihn zum neuen Lebensinhalt. Nach seinem Entscheid, sein Leben in Zukunft in die Hände Gottes zu geben, durfte er erleben, wie Gott ihn von seinen Krankheiten und von Hepatitis C und B, sowie seinen Süchten heilte und bfreite. Ein neues Leben begann.
In der Zwischenzeit ist dieser Mann glücklich mit einer wunderbaren Frau verheiratet und Vater von zwei lieben Töchter.
Aus Dankbarkeit für seine Rettung arbeitet er heute dort, wo er früher lebte. Er ist heute fast täglich auf der Gasse unterwegs und hält Ausschau nach Süchtigen, die Hilfe nötig haben. Er setzt sein Leben dafür ein, denen zu helfen, die noch immer gefangen sind von ihren Süchten. Sein Anliegen ist es, diesen Leuten zu helfen ein besseres Leben zu findenund ihnen anhand seines Erlebens zu zeigen, dass es für Gott keine hoffnungslosen Fälle gibt. Dass jeder, der bereit ist sein altes Leben hinter sich zu lassen und den weiteren Lebensweg mit Jesus Christus zu gehen, die Chance auf ein Leben mit Zukunft hat.    
                  
                                                                          
Von verschiedenen Seiten wird er unterstütz,zum Beispiel mit Esswaren und Kleidern. Vor allem mit Kleidern würder er den Bedürftigen gerne noch mehr helfen. Leider fehlen im die Mittel, geeignete Räumlichkeiten zu mieten, in denen er die Kleider ordentlich sortieren und Lagern kann. Auch ein einfaches Lokal in dem man die Kleider an die Bedürftigen verteilen könnte fehlt und ist aus den bestehenden Mitteln leider nicht finanzierbar.


Finden sich vielleicht ein paar Leute, die bereit sind, diesen initiativen Mann zu unterstützen? Wenn du mehr über diese Geschichte lesen möchtest, dann besuch doch die Website von Thomas Feurer in St. Gallen.

Wenn du von Dienst und der Geschichte von Thomas berührt wurdest,  dann überleg dir doch, wie du diese Arbeit unterstützen könntest. Du weisst nicht wie, dann werde dich an mich, ich werde gerne weiter helfen.
Sie würden gerne Helfen, wissen aber nicht wie? Ich helfe ihnen gerne



Der Weckruf

Me-Lebenssinn.ch
Herausgegeben von in Lebenssinn ·



Blast die Trompeten ueber Europa!",
dies ist der Auftrag, den Gott Werner Woiwode und dem Abraham
Team gegeben hat. Allerdings handelt es sich dabei um einen Ruf
Gottes, an den gesamten Leib Christi in der Schweiz.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü